Jahresbericht

Statistikdaten aus dem aktuellen Jahresbericht

Jahresbericht 2019

Rückblick:

Wir blicken auf ein sehr vielseitiges Jahr 2019 zurück.

Lena Rosenthal hat die Weiterbildung bei der DAJEB als Ehe-, Partnerschafts-, Familien- und Lebensberaterin erfolgreich abgeschlossen und wir freuen uns, dass wir sie nach ihrem Praktikum mit einer geringfügigen Beschäftigung einstellen konnten. Jan Postel hat im Rahmen seiner Weiterbildung in Pastoralpsychologie ein Praktikum bei uns begonnen.

Im Jahr 2019 gab es eine enge Zusammenarbeit mit der Volkshochschule Celle. Hier wurden von Sabine Möller-Veldtrup und Wolfram Möller Workshops für ehrenamtliche Flüchtlingshelfer zu den Themen „Positive Beziehungsgestaltung: Abhängigkeiten auf beiden Seiten erkennen und auflösen“ und „Trauma – was ist das: Welche Möglichkeiten haben Ehrenamtliche, in diesem Bereich unterstützend tätig zu werden“ angeboten. Beides wurde sehr gut angenommen.

Ursula John und Nicole Eggert haben das Evangelische Beratungszentrum mit einem Infostand zum Thema Paarberatung auf dem Backtag der Kirchengemeinden Wienhausen und Eicklingen vertreten.

In bewährter Kooperation mit dem Jugendamt des Landkreises und dem Celler Ortsverband des Deutschen Kinderschutzbundes wird seit Ende des Jahres von Wolfram Möller und Sabine Möller-Veldtrup erneut ein Qualifizierungskurs für den Begleiteten Umgang (BU) mit 13 Teilnehmenden durchgeführt. Das Curriculum besteht aus 8 Seminareinheiten á 2,5 Stunden. Durch die fachlich begleitete Auseinandersetzung mit Themen wie z. B. „Familien im Kontext von Trennung und Scheidung“, „Die Rolle der Begleitperson im BU“ oder „Reflexion des eigenen Handelns – Umgang mit Übertragung und Gegenübertragung im BU“ werden die Teilnehmenden dazu befähigt, Umgänge mit Kindern und Eltern im Kontext hochstrittiger Familien zu begleiten.

Da das Gruppenangebot „Wir sind schwanger“ nicht ausreichend angenommen wurde, haben wir eine konzeptionelle und namentliche Veränderung des Projekts vorgenommen. Das Angebot „Kugelrund – 9 Monate unterwegs“ sieht vor, die Module aus der Gruppenarbeit zukünftig komprimiert in den Einzelberatungen anzubieten. Zusätzlich führen wir in regelmäßigen Abständen kostenlose Workshops für schwangere Frauen, Männer und Paare durch. Hierbei handelt es sich um Tages-Workshops über 3 Stunden, die unabhängig voneinander besucht werden können. In diesem Jahr haben wir Konzepte zu den Themen „Unterwegs mit Ängsten“ und „Unterwegs als Paar“ entwickelt. Das Angebot wird von Nicole Eggert und Wolfram Möller durchgeführt.

Im Rahmen der Fastenzeit, in der die Kirche ihre Mitglieder animierte, sieben Wochen ohne Lügen zu leben, gab Wolfram Möller der Celleschen Zeitung ein Interview. Unter dem Titel „Wir kommen nicht ohne Lügen aus“ ging er darauf ein, wie Paare es mit der Wahrheit halten und sprach über Gefälligkeitslügen und Betrug.

Auf die Beratungsfälle blickend stellen wir fest, dass diese im Vergleich zum Vorjahr um 22 Fälle gesunken sind. Allerdings ist die Gesamtzahl der Sitzungen erheblich gestiegen (128 mehr Sitzungen als im Jahr 2018). Dies zeigt deutlich, dass der Zeitaufwand pro Beratungsfall eine steigende Tendenz hat.

Jahresstatistik 2019

 

2019

2018

Bearbeitete Fälle

402

424

Anzahl der Ratsuchenden

493

547

Davon weiblich

313

344

Davon männlich

180

203

 

Anlässe der Ratsuchenden (Mehrfachnennung möglich)

 

2019

2018

Personenbezogene Themen

284

248

Partnerbezogene Themen

298

356

Familien- und kinderbezogene Themen

64

86

Themen im sozialen Umfeld

38

32

Durchschnittliche Wartezeiten (bis zum Beginn einer Beratung)

11 Tage

11 Tage

Für sondierende Erstgespräche

0-10 Tage

0-10 Tage

 

Verteilung der Sitzungsanzahl

 

2019

2018

Keine Angaben

0

0

1 Sitzung

107

128

2 Sitzungen

55

67

3 Sitzungen

48

55

Bis 5 Sitzungen

59

63

Bis 8 Sitzungen

47

40

Bis 10 Sitzungen

19

17

Bis 15 Sitzungen

21

16

Bis 20 Sitzungen

9

3

Mehr als 20 Sitzungen

3

3

Summe aller Sitzungen

1626

1498

 

Altersverteilung

 

2019

2018

Keine Angaben

3

3

0 bis 18 Jahre

0

0

18 bis 27 Jahre

37

29

27 bis 35 Jahre

74

98

35 bis 40 Jahre

59

78

40 bis 45 Jahre

63

69

45 bis 50 Jahre

65

53

50 bis 55 Jahre

66

86

55 bis 60 Jahre

60

52

60 bis 65 Jahre

26

33

65 Jahre und älter

40

46

 

Erwerbssituation

 

2019

2018

Keine Angaben

26

37

Vollzeit erwerbstätig

151

200

Teilzeit erwerbstätig

85

120

Geringfügig beschäftigt

17

15

Selbständig

17

33

Nicht erwerbstätig/Hausfrau(mann)/Elternzeit

33

52

Kürzer als 1 Jahr arbeitslos (ALG I)

14

10

Länger als 1 Jahr arbeitslos (ALG II/Sozialhilfe)

9

15

Grundsicherung wegen Erwerbsminderung/Alter

1

0

Berentet

32

47

Sonstiges

16

18

Unbekannt

1

0

 

Konfessionszugehörigkeit

 

2019

2018

Keine Angabe

3

0

Buddhismus

0

0

Evangelisch

242

345

Katholisch

35

36

Hinduismus

0

0

Islam

0

2

Judentum

0

0

Andere Religionen

12

10

Ohne religiöses Bekenntnis

101

140

Unbekannt

8

13

 

 

Schwangeren- und Schwangerschaftskonfliktberatung

In diesem Arbeitsbereich haben wir 2019 insgesamt 199 Beratungsfälle bearbeitet, die sich wie folgt aufgliedern:

 

2019

2018

Schwangerenberatung (u.a. soziale u. finanzielle Hilfen)

112

122

Schwangerschaftskonfliktberatung

87

95

Beratung nach §2a SchKG (Pränataldiagnostik)

0

0

 

Supervision

Im Berichtsjahr haben wir 20 (29 in 2018) Supervisionsprozesse mit Einzelpersonen, Teams und Gruppen durchgeführt. Dabei haben wir in 242,5 (413 in 2018) geleisteten Arbeitsstunden insgesamt 59 (139 in 2018) Personen erreicht. Die Prozesse im Einzelnen:

Einzelsupervisionen:

11 verschiedene Prozesse im sozialen, pädagogischen, wissenschaftlichen und wirtschaftlichen Bereich.

Gruppensupervisionen:

  • Begleiteter Umgang

Teamsupervisionen:

8 verschiedene Prozesse im sozialen, pädagogischen und medizinischem Bereich.

 

Im Namen des Teams

gez. Nicole Eggert